Kontakt
HNO-Praxis Wünstel Münster

Allergie-Behandlung

Allergie-Behandlung

Zur Behandlung von Allergien stehen verschiedene Ansätze zur Verfügung. Unser Ziel ist es dabei immer, die Symptome zu lindern und zu verhindern, dass es zu einem „Etagenwechsel“ kommt, das heißt, dass sich die Allergie zu einem allergischen Asthma ausweitet.

Homöopathische Behandlungen oder zum Beispiel die Bioresonanz-Therapie sind häufig insbesondere für Kinder geeignet und bieten erfahrungsgemäß langfristige Behandlungserfolge.

Bei der symptomatischen Therapie werden die Symptome der Allergie behandelt, damit Ihre Lebensqualität von der Allergie möglichst wenig beeinträchtigt wird. Ich wähle Medikamente für Sie aus, die für Sie geeignet sind, z. B. Augentropfen oder Nasenspray. Die Symptome, z. B. das Augenbrennen oder der allergische Schnupfen werden behandelt. An der eigentlichen Allergie, also der überschießenden Reaktion des Immunsystems, ändert die symptomatische Therapie allerdings nichts. Daher ist häufig ergänzend eine spezifische Immuntherapie sinnvoll.

Die spezifische Immuntherapie setzt am Immunsystem an. Dabei werden Ihnen sehr geringe Mengen an Allergenen verabreicht. So „lernt“ das Immunsystem nach und nach, dass die allergieauslösenden Stoffe harmlos sind. Zu den verschiedenen Verfahren der Immuntherapie werden Sie in unserer Praxis ausführlich beraten.

Zur Behandlung von Allergien ziehen wir immer auch naturheilkundliche Verfahren in Betracht. Denn sie wirken in der Regel sanfter und mit weniger Nebenwirkungen als schulmedizinische Medikamente. Dazu zählen:

  • Calciumtabletten
    Calcium hat sich als hilfreich gegen die Symptome verschiedener Allergien erwiesen. Es kann beispielsweise gegen Hautirritationen nach Sonneneinstrahlung (umgangssprachlich „Sonnenallergie“ oder „Mallorcaakne“) und Juckreiz bei einer Pollenallergie helfen. Unser Tipp: Mit calciumreichen Lebensmitteln, z. B. Milch, Jogurt oder Käse können Sie den Allergiesymptomen bereits etwas vorbeugen. Ebenfalls sinnvoll sind Calciumtabletten, die wir Ihnen in unserer Praxis gerne empfehlen.
  • Brennnesseltee
    Brennesseltee kann allergische Reaktionen der Haut, z. B. Ekzeme (entzündete, gerötete Hautstellen), lindern. Entsprechende Teezubereitungen erhalten Sie in der Apotheke.
  • Bioresonanzverfahren
    Die Bioresonanztherapie wird unter anderem für die Behandlung von Allergien eingesetzt. Sie ist auch geeignet, wenn der Auslöser der Allergie nicht bestimmt werden kann. Dieses naturheilkundliche Verfahren auf Basis von Magnetfeldern zeigt häufig sehr gute Behandlungsergebnisse. Bei Pollenallergien beispielsweise reichen meist nur ein bis drei Termine aus, um die Symptome zum Abklingen zu bringen.

    Mehr zur Bioresonanztherapie

Akupunktur ist ein naturheilkundliches Verfahren, bei dem winzige Nadeln an bestimmten Punkten des Körpers gesetzt werden. Dies kann eine starke Abnahme der Allergiesymptome, z. B. dem Schnupfen, bewirken. Nach unserer Erfahrung können wir den meisten Patienten sehr gut helfen. Sie können die Einnahme von Allergiemedikamenten reduzieren und gelegentlich sogar vollständig darauf verzichten.

Die Akupunktur ist einer meiner Schwerpunkte. Ich verfüge in dieser Heilmethode über das B-Diplom und biete außerdem die Schädelakupunktur nach Yamamoto und die Ohrakupunktur nach Nogier an.

Eine Allergie kann neben den oberen Atemwegen (Nase, Mund und Rachen) auch die Haut sowie die unteren Atemwege betreffen. Wenn dies bei Ihnen der Fall sein sollte, nennen wir Ihnen auf Wunsch gerne Hautärzte bzw. Lungenfachärzte zur weiteren Abklärung Ihrer Symptome.
Wir arbeiten mit dem jeweiligen Fachkollegen eng zusammen, um Ihnen umfassend helfen zu können.

Weiter zur Diagnose von Allergien »

Allergieberatung in unsere Praxis

Kommen Sie zur Allergieberatung in unsere Praxis? Zur Vorbereitung können Sie unseren Allergie-Fragebogen ausfüllen » zum Download