Kontakt
HNO-Praxis Wünstel Münster

Akupunktur: heilende Nadeln

Akupunktur: heilende Nadeln

Die Akupunktur hat ihre Wurzeln in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Methode, kleinste Nadeln zu verwenden, um Blockaden im Körper zu lösen und somit die Heilung zu fördern, ist über zweitausend Jahre alt. Seit 1989 praktiziere ich die Akupunktur mit großem Erfolg.

Die Funktionsweise von Akupunktur: Reflextherapie

Grundlage dieser Form der Therapie sind die Meridiane, Energiebahnen, die unseren Körper durchziehen. Durch das gezielte Einsetzen der Nadeln an diesen Meridianen werden Störungen gelöst und die Energie des Körpers kann frei fließen. Einer meiner Lehrer, Prof. Bischko aus Wien, war maßgeblich an der Verbreitung der Akupunktur im Westen beteiligt und erläutert diese Therapie als eine Reflextherapie, da mit den feinen Nadeln Reize ausgelöst werden, auf die der Organismus reflexartig reagiert. Eine Sitzung dauert etwa 20 bis 30 Minuten und wird mit hauchdünnen, sterilen Einmalnadeln durchgeführt, die im Anschluss an die Sitzung entfernt werden.

Mikroakupunktursysteme: Schädelakupunktur und Ohrakupunktur

In den letzten Jahren wurden mehrerer sogenannter Mikroakupunktursysteme (MAS) bekannt.

Ihre Grundlage: Der gesamte Organismus ist über korrespondierende Akupunkturpunkte in Teilbereichen des Körpers abgebildet, z. B. dem Schädel oder dem Ohr. Mit Akupunktur an Ohr oder Schädel kann daher Einfluss auf den Gesamtorganismus genommen werden.

Mikroakupunktursysteme

Die Ohrakupunktur nach Nogier wird mit sterilen, kleinen Dauernadeln durchgeführt. Sie können bis zu zwei Wochen am Wirkungsort verbleiben. Aber auch die Schädelakupunktur nach Yamamoto gehört zum therapeutischen Spektrum meiner Praxis. Im Rahmen mehrerer Fortbildungen durfte ich diese beiden großartigen Ärzte und Ihre Therapien kennen lernen.