Kontakt
HNO-Praxis Wünstel Münster

Schlafmedizin

Schlafmedizin

Schnarchen ist nicht nur lästig für den Partner. Wenn die nächtlichen Atemgeräusche mit Atemaussetzern (Apnoen) einher gehen, können sie die Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Schlafapnoen führen zu Tagesmüdigkeit, Unkonzentriertheit und Gereiztheit. Die Patienten sind dadurch häufiger von Unfällen betroffen. Darüber hinaus kann der ständige nächtliche Sauerstoffmangel mit schwerwiegenden Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Herzkrankheiten einher gehen. Auch Schlaganfälle können im Zusammenhang mit Schlafapnoen stehen.

Schnarchdiagnostik

Bei der Schnarchdiagnostik erfolgt zunächst durch eine sorgfältige HNO-ärztliche Untersuchung die Identifikation von Engstellen im Nasenrachen. Die Engpässe können hier knöcherne Ursachen haben oder mehr im Bereich von Gewebestrukturen liegen. Dann wird eine messtechnische Schnarchuntersuchung durchgeführt. Wir geben Ihnen dazu ein spezielles Messgerät mit nach Hause. Am nächsten Tag werden dann mit Ihnen die Befunde und die therapeutischen Konzepte besprochen. Zusätzlich arbeite ich mit Schlaflaboren zusammen, an die Sie gegebenenfalls überwiesen werden.

Behandlung

Von Hilfsmitteln am Naseneingang bis zu Operationen an Nase und Hals reicht das schulmedizinische Spektrum. Zusätzlich bieten Bioresonanz, Akupunktur oder homöopathische Medikamente hier interessante therapeutische Ansätze. Manchmal ist auch die Anpassung einer Überdruck-Maske (CPAP-Maske) notwendig. Auch bei diesem Krankheitsbild steht bei mir das individuelle Therapiekonzept im Vordergrund