Kontakt
HNO-Praxis Wünstel Münster

Schonende Kortisonbehandlung

Schonende Kortisonbehandlung

Sie haben weitere Fragen?

Sprechen Sie uns einfach an!
Wir sind gerne für Sie da.

Die Behandlung mit Kortison hat sich in vielen Fällen bewährt und gilt, z. B. bei Schwindel, Tinnitus oder akutem Hörsturz, als Standardtherapie. Die Präparate wirken abschwellend und entzündungshemmend. Kortison reduziert Reaktionen des Immunsystems und macht diese therapeutisch kontrollierbar.

Ein Nachteil der herkömmlichen Behandlung mit Kortison in Tablettenform, durch Infusionen oder Injektionen ist jedoch, dass es sich über das Blut im gesamten Körper verteilt. Nebenwirkungen sind dadurch häufig.

TKI: präziser Einsatz für nebenwirkungsarme Behandlung

Eine Besonderheit unserer Praxis ist die transtympanale Kortikoidinjektion (TKI). Bei diesem Verfahren wird hochdosiertes Kortison direkt in das Mittelohr injiziert, wodurch die auf das Innenohr einwirkende Kortisonmenge sehr hoch ist – das konzentrierte Kortison wirkt also genau dort, wo es gebraucht wird. Durch den lokalen Einsatz ist die im restlichen Körper wirkende Menge minimal.

Verglichen mit der herkömmlichen Kortisonbehandlung ermöglicht die TKI daher eine effizientere, schnellere und schonendere Therapie mit einem deutlich geringeren Risiko für Nebenwirkungen.